Bikeschaukel Fränkische Schweiz eröffnet

IMG_4692

Die ILE Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz befasst sich von Beginn an in unterschiedlichen Projekten mit dem Thema Radfahren in der Region und hat auf Basis des „Optimierungskonzeptes für das Radwegenetz“ bereits zahlreiche Infrastrukturmaßnahmen umsetzen können. 2015 wurde auf Initiative des Egloffsteiner Bürgers Michél Giesche, ein passionierter Mountainbiker, die Idee der Gestaltung einer Mountainbike-Region im ILE-Gebiet geboren. In mehreren Ab- stimmungsterminen mit relevanten Akteursgruppen, wie Jägern, Landwirten oder Touristikern, Verbänden und Institutionen, wie Bauernverband und Bayerischen Staatsforsten, wurde das Projekt „Bikeschaukel Fränkische Schweiz“ geboren und durch den ehrenamtlich tätigen Michél Giesche vorangetrieben. 2018 wurde seitens der ILE-Gemeinschaft der Beschluss gefasst, das Projekt zu verstetigen und aus der ehrenamtlichen Situation herauszulösen. Seitdem befassen sich das Büro GEO-PLAN um Tim Höme und die Digitalagentur 4c.media um Stephan Bechert mit der professionellen Planung und Umsetzung der Bikeschaukel Fränkische Schweiz. Mit Unterstützung des Naturparks Fränkische Schweiz Frankenjura wurde im vergangenen ein Beschilderungskonzept für sieben Pilotstrecken erarbeitet und umgesetzt.
Am vergangenen Freitag war es dann soweit: Das bestehende Streckennetz wurde offiziell eröffnet. Auf Einladung des Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz trafen sich rund 20 Radfahrer am Egloffsteiner Wanderparkplatz und machten sich auf den Weg die neu entwickelte Bärenrunde zu befahren.

Die Route führt über etwa 16 km rund um Egloffstein, unter anderem durch Hohenschwärz. Dort, im Brauereigasthof Hofmann, fand dann die offizielle Vorstellung des Bikeschaukel-Angebots statt. Hierzu kamen weitere Gäste aus den ILE-Mitgliedsgemeinden und von den beteiligten Behörden und Institutionen. ILE-Vorsitzender Wolfgang Nierhoff, Erster Bürgermeister Stadt Pegnitz, begrüßte die zahlreich erschienen Gäste. Neben Tim Pargent folgte auch der Abgeordnete Sebastian Körber, Vorsitzender des Ausschusses für Wohnen, Bau und Verkehr im Landtag, der Einladung. Lothar Winkler, Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberfranken, freute sich in seinem Grußwort über die bisher erfolgreiche Umsetzung des Projekts, das im Rahmen der ILE-Umsetzungsbegleitung gefördert wird. Nach den konkreten Projektinformation von Michél Giesche stellten die Studierenden Jana Izban und Milena Maul die Ergebnisse eines Studienprojekts vor, das sich mit der Wahrnehmung und Wirkung der Bikeschaukel in der Region befasste.
Michael Breitenfelder, Geschäftsführer der ILE Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz, stellte das neu geschaffene Internetportal bikeschaukel.de vor. Dort sind alle Informationen zum Projekt zu finden und sämtliche Strecken beschrieben. Detaillierte Streckendaten werden zudem auf der Outdoor-Plattform komoot zur Verfügung gestellt.
„Mit unserem Bikeschaukelprojekt werden wir zu einem verträglichen Nebeneinander der verschiedenen Nutzergruppen unserer wunderbaren Region beitragen“, resümierte ILE-Vorsitzender Wolfgang Nierhoff.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.